… auf der Homepage des Instituts für Theaterwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum. Hier finden Sie zahlreiche Informationen zum Institut und den Studiengängen Theaterwissenschaft (B.A. und M.A.) und Szenische Forschung (M.A.).

Im Bereich „Studium“ sind wichtige Anlaufstellen für Studium und Lehre am Institut für Theaterwissenschaft gelistet.

Unter „Aktuelles“ wird auf wissenschaftliche und künstlerische Veranstaltungen und Ausschreibungen aufmerksam gemacht.

Im Bereich „international“  sind Informationen zum Institut in englischer Sprache, sowie internationale Ausschreibungen und Veranstaltungen zu finden.

Institutsankündigungen

Das Institut für Theaterwissenschaft sucht für das Wintersemester 2019/20 avancierte Studierende (Master- oder Studierende im fortgeschrittenen Bachelorstadium) zur Durchführung von Einführungstutorien. Die Arbeitszeit beträgt vier Stunden wöchentlich. Beschäftigungsdauer: Vorlesungszeit Wintersemester 2019/20.
Stattfinden sollen die Tutorien:
montags, 14-16 Uhr,
dienstags, 14-16 Uhr und
donnerstags, 16-18 Uhr.
Bewerbungen können bis Sonntag, 2. Juni per Mail eingereicht werden: theaterwissenschaft@rub.de

Das Blockseminar „Auf Entdeckungsreise! Figurentheater im
außereuropäischen Raum“ (051649) von Mareike Gaubitz (22.-23.06.2019 sowie 06. und 07.07.2019, jeweils 10-17 Uhr) sowie das 14-tägig stattfindende
Seminar „Frei, freier, so genannt frei. Historische, ästhetische und strukturelle
Perspektiven auf die freien darstellenden Künste“ (051650) von Valseka Klug
(dienstags, 14-18 Uhr) können nun auch von B.A.-Studierenden der
Theaterwissenschaft belegt werden. Die Seminare sind für folgende
Module geöffnet: Propädeutisches Modul, Systematisches Modul
(Theatergeschichte & Analyse), Weiterführendes Modul
(Intergrale Theaterwissenschaft & Medialität). Wer an dem Seminar
„Frei, freier, so genannt frei.“ teilnehmen möchte, melde sich bitte direkt bei Valeska
Klug: Valeska.klug@rub.de. Für das Blockseminar kann sich einfach per eCampus angemeldet werden.

Die Vorlesung „Repräsentation“ von Prof. Etzold am Donnerstag von 10 bis 12 Uhr findet ab sofort in Raum HGB 20 statt.

Das Seminar „The Lost Book: Das 19. Jahrhundert, II“ von Herrn Prof. Hiß ist ab sofort auch für B.A.-Studierende, die bereits an „The Lost Book“-Veranstaltungen (Seminare oder Vorlesungen) teilgenommen haben, geöffnet.

Es gibt eine neue Version des Studienführers mit Raumänderungen bei Kai van Eikels‘ Seminar „Cute/Uncute“. Außerdem findet die Sitzung von Romain Jobez‘ Seminar „Kurze Geschichte des Lichts im Theater“, die eigentlich am 6. Mai sein sollte, nun am 27. Mai statt. Also: ein Blick in den aktualisierten Studienführer lohnt sich!