… auf der Homepage des Instituts für Theaterwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum. Hier finden Sie zahlreiche Informationen zum Institut und den Studiengängen Theaterwissenschaft (B.A. und M.A.) und Szenische Forschung (M.A.).

Im Bereich „Studium“ sind wichtige Anlaufstellen für Studium und Lehre am Institut für Theaterwissenschaft gelistet.

Unter „Aktuelles“ wird auf wissenschaftliche und künstlerische Veranstaltungen und Ausschreibungen aufmerksam gemacht.

Im Bereich „international“  sind Informationen zum Institut in englischer Sprache, sowie internationale Ausschreibungen und Veranstaltungen zu finden.

Institutsankündigungen

Das Geschäftszimmer (GB 3/139) ist in der vorlesungsfreien Zeit Dienstag und Mittwoch von 10 – 13 Uhr geöffnet.

Samstag, 05.08. / 15:30 Uhr
Eintritt frei (Spenden erwünscht)
Zeche 1 | Zentrum für urbane Kunst ( Prinz-Regent-Straße 50-60, 44795 Bochum)

Die studentische Werkschau PODEST beginnt um 15:30 Uhr mit dem traditionellen Sektempfang und wird um 16:00 Uhr feierlich eröffnet.

Auf der ständigen Suche nach neuen Orten, die PODEST bespielen und erkunden kann, ist uns diesmal die reizende ehemalige Waschkaue, die Zeche 1, begegnet und hat uns rasch den Kopf verdreht.

Auch in diesem Semester wird es zahlreiche und interessante Projektpräsentationen zwischen Installation, Tanz und Performance von Studierenden geben, die es wert sind angeschaut und besprochen zu werden. Mit Sekt im obligatorischen Plastikbecher, versteht sich.
Weitere Informationen sind auf der PODEST-Homepage zu finden.

Samstag 11. + Sonntag, 12.11. / 10 – 18 Uhr
Tor 5 / Alleestraße 144
Eine Anmeldung in eCampus ist unbedingt erforderlich!

Im Wintersemester widmen wir uns der dritten Spielzeit der Intendanz von Johan Simons. Im Seminar werden dazu ausgewählte Produktionen von Arbeitsgruppen vorgestellt und diskutiert. Da das Festival in der vorlesungsfreien Zeit stattfindet, sind Interessierte gebeten, eigenständig Produktionen aus unten stehender Liste zur näheren Auseinandersetzung und Präsentation im Rahmen des Seminars auszusuchen und sich dann umgehend mit Frau Woitas per E-Mail in Verbindung zu setzen (monika.woitas@t-online.de), damit Überschneidungen vermieden werden. Die Veranstaltung wird als Block im November angeboten und – je nach Interessenlage der Teilnehmer*innen – die folgenden Veranstaltungen behandeln:
Cosmopolis; Homo instrumentalis; Kein Licht; Pelléas et Mélisande (Musiktheater)
Hunger. Trilogie meiner Familie; Kleine Seelen (Schauspiel)
Three Stages; Bach. Cellosuiten (Tanz)
Informationen zu den einzelnen Projekten sind hier zu finden.

Da der Dekan der Fakultät für Philologie (Prof. Dr. Bernd Bastert) zum 30. September 2017 seinen Rücktritt erklärte, hat der Fakultätsrat in seiner Sitzung am 19. Juli folgende Wahl für die Amtszeit vom 1. Oktober 2017 bis zum 30. September 2021 vorgenommen:
Dekan:             Prof. Dr. Manuel Baumbach
Prodekan:        Prof. Dr. Burkhard Niederhoff
Studiendekan: Prof. Benedikt Jeßing

Die Studierenden der RUB sind aufgerufen, sich an der Ermittlung zu leistungsschwacher Netzversorgung an der RUB zu beteiligen.
Bitte schreibt dem Fachschaftsrat unter fr-tw@rub.de, in welchen Gebäuden, Räumen, Etagen und Orten die W-LAN-Versorgung besonders schwach ist. Die Informationen werden von den Fachschaftsräten Eurer Institute gesammelt an die entsprechenden Stellen weitergegeben, um in Zukunft eine bessere und flächendeckende Versorgung sicherzustellen. Im Zuge der Digitalisierungsbestrebungen der Länder und der Universitäten bieten unsere Hinweise eine reelle Chance auf konkrete Besserungen.