Die langjährige Kooperation unseres theaterwissenschaftlichen Instituts ermöglicht es jedes Jahr, ein Praktikum am germanistischen Institut der Università di Pavia zu absolvieren.
Die Arbeit findet in einem kleinen und herzlichen Umfeld statt und sowohl Lehrende als auch Studierende sind offen für neue Ideen und Input. Aufgaben sind die Unterstützung der Lehrenden durch die Übernahme von Kursen und die Unterstützung der Studierenden in ihrem Prozess Deutsch zu lernen und zu studieren. Vor allem handelt es sich um Lehre im Bereich Lese- und Hörverstehen sowie das Korrigieren von Hausaufgaben. Durch diese Integration in den Lehrbetrieb und den direkten Kontakt zu Studierenden erhält man einen interessanten Einblick in das italienische Studiensystem.
Zusätzlich findet jedes Jahr ein „Theaterlabor“ für alle interessierten Deutschstudierende statt, das auf der Basis anfänglicher Improvisationen zur Aufführung eines Stückes am Ende des Semesters führen soll. Auch dabei ist Engagement und das Einbringen von Ideen oder auch das eigene Mitwirken gefragt.
Das Beherrschen der italienischen Sprache ist von Vorteil, aber keine Voraussetzung! Wichtiger ist Engagement und die Bereitschaft, sich auf diese Erfahrung einzulassen.
Das Praktikum kann leider nicht vergütet werden, eine Förderung über Eramus+ ist jedoch möglich. Das International Office in Italien hilft dank verschiedenster Kontakte und Angebote außerdem bei der Wohnungs- bzw. Zimmersuche.
Das Angebot richtet sich vornehmlich an Master-Studierende, wie auch aus dem Übersichtsblatt der Università di Pavia hervorgeht.
Allgemeine Informationen zur Università di Pavia sind hier zu finden.
Bei Fragen und/oder Interesse wendet euch an Frau Woitas: monika.woitas@t-online.de oder auch Carina Graf (Praktikantin des letzten Sommersemesters): carina.graf@rub.de.