Institutsankündigungen

Das Seminar von Robin Junicke zum Next Level Festival startet bereits am 4. Oktober mit einem dreitägigen Seminarblock auf Zollverein in Essen. Anmeldungen sind daher nur noch bis Montag, den 23. September 2019 möglich. Weitere Infos zum Seminar, das in Kooperation mit dem Next Level Festival für digitale Spielkultur stattfindet, entnehmen Sie bitte dem Studienführer.

Der aktuelle Studienführer mit allen wichtigen Informationen zum Studium am Institut für Theaterwissenschaft inklusive der Lehrveranstaltungen des kommenden Semesters ist ab sofort online einsehbar.
Alle Angaben sind auf dem aktuellen Stand. Terminliche Abweichungen, Änderungen und Ergänzungen, vor allem im Hinblick auf das Lehrangebot, sind allerdings nicht auszuschließen. In diesem Fall informieren wir Sie über unsere Homepage oder Sie bleiben durch eine regelmäßige Newsletter-Lektüre up to date. Mögliche Änderungen werden natürlich auch im Vorlesungsverzeichnis über eCampus einsehbar sein.

Am Montag, den 2. September öffnet das Anmeldeverfahren für das Wintersemester 2019/20. Ab 10:00 Uhr können sich alle Studierenden via eCampus für die Lehrveranstaltungen des kommenden Semesters anmelden.
Für alle Rückfragen bzgl. Anmeldeverfahren und Studienangebot steht Euch und Ihnen das Geschäftszimmer zur Verfügung.

Der Sammelband „Das Denken der Bühne“, hg. von Leon Gabriel und Nikolaus Müller-Schöll ist vor kurzem im Transcript Verlag erschienen und kann zum ermäßigten Preis von 18,90 € (statt 26,99 €) bei Leon Gabriel erworben werden.

Der Band „Das Denken der Bühne. Szenen zwischen Theater und Philosophie“ vereint erstmals zwei paradigmatische, historische Konstellationen: zum einen jene von der Zusammenarbeit mit Walter Benjamin geprägte Theatertheorie und -praxis Bertolt Brechts, die sich in den »Lehrstücken« und im Fragment »Der Messingkauf« findet. Zum anderen die in gegenwärtigen Theater- und Theoriediskursen einander korrespondierenden Redeweisen von Theater als einer Form des szenischen Denkens (William Forsythe u.a.) und von Philosophie als einer Form des Theaters (Jacques Derrida, Samuel Weber). Die Beiträge aus Philosophie, Theater- und Literaturwissenschaft analysieren das Theater der Philosophie und fragen, wie Theater denkt.

Mit einem erstmalig auf Deutsch veröffentlichten Beitrag von Jacques Derrida sowie Originalbeiträgen u.a. von Samuel Weber, Ulrike Haß, Freddie Rokem und Tore Vagn Lid.

Buchvorstellung im Rahmen des Festivalcampus der Ruhrtriennale am 5. September 2019, um 20.00 Uhr im Dampfgebläsehaus der Jahrhunderthalle Bochum

Das Institut für Theaterwissenschaft lädt alle neuen Studierenden herzlich zur Ersti-Begrüßung am Donnerstag, den 10.10.2019 ein.

Programmpunkte:

10-12 Uhr – Institutsvorstellung, Ersti-Begrüßung in HGB 30
12-14 Uhr – Theatermarkt in HGB 10
14-16 Uhr – BA-Beratung in HGB 30 mit Ruth Schmidt und Elisabeth van Treeck
14-16 Uhr – MA-Beratung in GB 02/60 mit Prof. Monika Woitas und Prof. Jörn Etzold
ab 16 Uhr – Sektempfang des Fachschaftsrats in GB 02/60

Der neue Studienführer für das Wintersemester 2019/20 wird gegen Ende August veröffentlicht wird. Alle aktuellen Informationen zum Lehrangebot des kommenden Semesters sind jedoch schon jetzt über eCampus einsehbar. Alle abrufbaren Informationen sind soweit bestätigt, zusätzliche Ergänzungen sind noch möglich und werden im Laufe der nächsten Wochen ergänzt.

Übrigens könnt ihr, wenn ihr Fragen zu unserer Fachbibliothek oder eigene Buchwünsche habt, euch an die studentische Hilfskraft Madlen Szepan (Madlen.Szepan@rub.de) wenden. Entweder per Mail oder ihr geht einfach zu ihren Sprechstundenzeiten (mittwochs, 11 bis 13 Uhr) im Bibliothekszimmer (GB 1/142) vorbei. Außerdem können zur Öffnungszeit oder nach Absprache im Bibliothekszimmer aufbewahrte Medien ausgeliehen werden.