Call for Applications/Projects

Bewerbungsfrist: 20. Oktober 2018
WESTWIND gilt bundesweit als eines der renommiertesten Theaterfestivals für junges Publikum. Es ist zugleich Werkschau, Festival und Arbeitsplattform für die Teilnehmer*innen des Festivals. Jedes Jahr wird es von einem anderen NRW-Theater ausgerichtet. Gastgeber 2019 ist das Theater Oberhausen.
Vom 15. bis 21. Juni 2019 treffen sich Theatermacher*innen und ihre Zuschauer*innen rund um den Will-Quadflieg-Platz im Zentrum von Oberhausen. Gezeigt werden wie immer zehn bemerkenswerte Inszenierungen aus NRW und internationale Gastspiele. Darüber hinaus gibt es Nachgespräche, Reflexionen und Begegnungen beim gemeinsamen Kochen, Essen, Installieren und Fabulieren in der Volxküche oder am Theaterstrand.
Bis zum 20. Oktober 2018 können sich Theatergruppen aus NRW um die Teilnahme an WESTWIND 2019 bewerben. Zur Auswahljury gehören Agnes Lampkin, Stefan Keim und mit einer weiteren gemeinsamen Stimme Romi Domkowsky und Florian Fiedler.
Die Bewerbungsunterlagen können hier heruntergeladen werden:
http://www.theater-oberhausen.de/westwind/westwind.php
Bewerbungsschluss ist der 20. Oktober 2018.
Sichtungsschluss ist am 17. Februar 2019.
Kontakt: westwind@theater-oberhausen.de
Das vollständige Programm erscheint Ende März 2019.
www.westwind-festival.de

Unter dem Label „Cheers for Fears Traumformate“ haben Kunst- und Kunsttheorie-Studierende und andere Akteur*innen der Jungen Szene NRWs im Wintersemester 2018/19 die Möglichkeit, mit finanzieller und planerischer Unterstützung von Cheers for Fears je eine von insgesamt drei Veranstaltungen oder Formaten zu organisieren, die Kommiliton*innen verschiedener Fachrichtungen zusammenbringen.
Du hast eine Idee für ein Austauschformat für junge Künstler*innen bzw. Theoretiker*innen? Du möchtest Studierende verschiedener Hochschulen zu einer gemeinsamen Atelierpräsentation, einem Forschungslabor, einer interaktiven Performance, Diskussionsrunde etc. einladen? Du suchst neue künstlerische Impulse oder möchtest ein neues künstlerisches Format auf unbekanntem Terrain ausprobieren?
Die Initiative Cheers for Fears lebt vom Engagement und der Gestaltung der Studierenden und jungen Künstler*innen in NRW. Darum reagiert dieses Format auf die Inspirationen und Impulse der Cheers-Community. Bei der Auswahl der kleinen Projekte sind uns das Motivationsschreiben und die Interdisziplinarität der Vorhaben wichtig, sowie dass die drei letztendlich ausgewählten Formate unterschiedlichen Charakter haben und in verschiedenen Städten stattfinden.
Cheers for Fears bietet
– organisatorische Beratung
– Netzwerk & Werbung für die Veranstaltung
– 4.000€ pro Veranstaltung (Honorar für den*die Organisator*in, Referent*innen, Gastkünstler*innen. Sowie Finanzierung von Reisekosten, Technik, Ausstattung, Unterkunft, Catering, Werbung und Fotodokumentation)
Bewirb dich bis zum 30. Juli 2018 an contact@cheersforfears.de mit
Konzept für eine interdisziplinäre Veranstaltung an einer Hochschule
– grobem Kostenplan
– Motivationsschreiben
– Kurzbiografie

Das Zeitzeug_ Festival fährt wieder hoch! Und auch in diesem Jahr wollen wir die Stadt einnehmen, durchpflügen, drehen – zu unser aller machen. Die diesjährige Ausgabe steht unter dem Titel: „Empowerment“ – hierzu suchen wir eure Beiträge. Der Call richtet sich an (bereits uraufgeführte) szenische/ performative Arbeiten, aber darüber hinaus auch an Workshops, (Nach-)Gesprächsformate, an Spiele, Experimente, Vorträge und alles dazwischen.
Macht diese Edition zu eurer.
Das Zeitzeug_ Festival 2018 findet vom 15. bis zum 18. November in Bochum statt.
Bitte sendet eure Bewerbung bis zum 15. August an zeitzeug.festvial@gmail.com
Hier geht es zum Call.
*ENGLISH VERSION*
Zeitzeug_ is rebooting! And this year we want us all to conquer the city, plow it, turn it – make it ours. This year’s edition bears the title „Empowerment“ and we seek your contributions to it. We are calling for (already premiered) scenic/performative pieces, but also for workshops, frameworks in which we can interact and discuss with each other, games, experiments, lectures and everything in between. Make this edition yours.
Zeitzeug_ Festival 2018 takes place from November 15th – 18th in Bochum.
Send your applications to zeitzeug.festival@gmail.com until the 15th of August.
The Call can be found here.

Das Rhodes Scholarship gilt als eines der bedeutendsten Stipendien weltweit und wird jährlich an zwei deutsche Studierende vergeben. Diesen wird damit ein vollfinanziertes Master- oder Doktoratsstudium an der Universität Oxford ermöglicht.
Die Bewerbungsfrist ist jährlich Ende September für das darauffolgende Jahr (30. September 2018 für einen Studienbeginn im Oktober 2019).
Weitere Informationen sind hier zu finden.

Bewerbungsfrist: 31.07.2018
Das Maschinenhaus Essen vergibt seine Räumlichkeiten zur Umsetzung freier künstlerischer Projekte und Visionen. Die Ausschreibung richtet sich an Künstler*innen, Ensembles oder Initiativen, die originäre Ideen und Konzepte in künstlerischer Freiheit ausprobieren bzw. realisieren möchten.
Das Maschinenhaus beherbergt sowohl Recherche-, Proben- wie auch Produktionsphasen. Es stellt nicht nur Raum und Infrastruktur zur Verfügung, sondern kann darüber hinaus Unterstützung in den Bereichen Technik, Öffentlichkeitsarbeit, Mentoring, Projektmanagement, Dokumentation, Theaterpädagogik etc anbieten oder vermitteln. Der Aufenthalt ist zeitlich nicht begrenzt.
Hier geht es zur Ausschreibung

Eine große Auswahl an aktuellen Ausschreibungen ist auf der Seite callforkunst zu finden!

Call for Papers

Keine aktuellen Ankündigungen.