Call for Applications/Projects

Die FIDENA (Figurentheater der Nationen) ist eines der renommiertesten Theaterfestivals seiner Art und wird im nächsten Jahr 60 Jahre. Zwischen dem 9. und 18. Mai 2018 werden etwa 20 herausragende Produktionen aus dem umfangreichen Bereich des Figurentheaters an verschiedenen Spielstätten in Bochum, Herne, Essen und Hattingen gezeigt. Daneben sorgt ein vielfältiges Rahmenprogramm für die richtige Festivalstimmung.
Zur Unterstützung des Teams ab Februar 2018 werden eine Fachkraft für den Bereich Ticketing (Vollzeit) und Praktikant*innen für die Bereiche Produktion, Öffentlichkeitsarbeit und Konferenzorganisation gesucht.
Ausschreibung Fachkraft Ticketing
Ausschreibung Praktika

Deadline: 31.01.2018
Das theaterimballsaal Bonn, das FFT Düsseldorf und die studiobühneköln sind die durchführenden Kooperationspartner im Auftrittsnetzwerk WEST OFF, das sich als Plattform zur Förderung und Präsentation des künstlerischen Nachwuchses im freien Theater versteht.
Aufgerufen sind Ensembles, Kollektive, studentische Initiativen und junge Künstler*innen aus Nordrhein-Westfalen, ein Kurzkonzept einzureichen. Eine Auswahl dieser Einreichungen stellt sich in einer Kurz Präsentation Vertretern der drei Theater vor. Aus diesen Präsentationen sowie den Beiträgen zum fünfzehnminuten Festival werden bis zu drei Konzepte ausgewählt, die dann für die im Herbst 2018 stattfindende Reihe WEST OFF 2018 an den drei Produktionshäusern ausgearbeitet werden können.
Das besondere Interesse gilt selbst entwickelten theatralen und performativen Formaten, die ihr künstlerisches Potential aus einer produktiven Reibung mit gesellschaftlichen, politischen, wissenschaftlichen oder ästhetischen Fragestellungen beziehen.
Bedingungen: Einreichung des Kurzkonzepts bis zum 31.01.2018. Persönliche Kurz-Präsentation des Konzepts zum festgesetzten Termin. Die einreichenden Theatermacher*innen sollten am Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn stehen und ihren Lebens- und Arbeitsschwerpunkt in NRW haben. Die Projekte müssen im Rahmen der zur Verfügung gestellten Produktionsmittel an den Häusern realisierbar und für das Auftrittsnetzwerk in ausreichendem Maße gastspielfähig sein.
Wir stellen bereit: Ein kompaktes Produktionsbudget; technische und räumliche Infrastruktur bei der Realisierung; dramaturgische Beratung und Unterstützung durch erfahrene Mentoren; Fortbildungsmodule im Bereich Produktionsleitung/ Veranstaltungstechnik u.a.; Einbindung in die Reihe WEST OFF 2018 mit Vorstellungen in Bonn, Düsseldorf und Köln. Vor- und nachbereitende Begleitung mit Pressearbeit und Projektdokumentation.
Die Ausschreibung gilt ab sofort. Die Einreichung des Kurzkonzepts (max. 3 DINA4-Seiten, Videos per online-link) muss bis zum 31.01.2018 an folgende
Adresse erfolgen: 2018@west-off.de

Frist: 31. Januar 2018
Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des Bauhaus fördert die Kulturstiftung des Bundes ein Programm, in dem das historische Erbe, die internationale Wirkung und die zeitgenössische Relevanz des Bauhaus zur Geltung kommen. Es können Projekte beantragt werden, die eine eigene – mal partizipative oder theoretische, mal visionäre oder kritische, mal künstlerische oder investigative – Sicht auf das Bauhaus vorbringen.
Antragsberechtigt sind Kultureinrichtungen und Akteure aller Sparten, sofern sie einen Beitrag zur Auseinandersetzung mit der Aktualität des Bauhaus leisten.
Weitere Informationen sind hier zu finden.

Frist: 1. März
Das Modellprojekt „flausen – young artists in residence“ will professionellen Künstler*innen (ohne Altersbeschränkung) eine Laboratoriumsmöglichkeit geben, frei von Aufführungs- und Ergebniszwängen über einen bestimmten Zeitraum neue Formen auszuprobieren, zu experimentieren, ihren Stil zu erforschen, zu hinterfragen und zu erproben.
Neben kostenloser Nutzung von Bühne und einer Wohnung sowie der Übernahme weiterer Leistungen wie Supervision, Stellung eine*s*r fachspezifische*n und erfahrene*n Mentor*in und Sachkosten, gewährt das Stipendium auch ein Unterhaltsgeld für die Künstler*innen. Ab dem 15. Dezember 2017 bis zum 1. März 2018, können sich professionelle Künstler*innen/-gruppen aus dem Bereich der darstellenden Künste für ein Stipendium im Jahr 2019 bewerben.

Mehr Informationen ab Mitte Dezember hier.

Eine große Auswahl an aktuellen Ausschreibungen ist auf der Seite callforkunst zu finden!

For the English version click here.

Gesucht werden Kooperationsprojekte, die aktuelle gesellschaftliche Themen und Veränderungen aufgreifen und in der gemeinsamen künstlerischen Reflexion sichtbar machen. Die letztmalige Ausschreibung des Programms richtet sich erneut an Stadt- und Staatstheater sowie freie Gruppen aus dem deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz), die gemeinsam mit einem Partner aus Nordafrika oder Osteuropa ein neues künstlerisches Projekt entwickeln.
Szenenwechsel ist offen für alle Sparten der Darstellenden Künste. Eine öffentliche Präsentation der geförderten Projekte sollte in beiden Ländern, in jedem Fall aber im deutschsprachigen Partnerland erfolgen. Ein internationales Festival und Netzwerktreffen, bei dem sich eine Auswahl aller bis dahin entstandenen Szenenwechsel-Projekte vorstellen kann, ist für Juni 2019 in Hamburg geplant.
Anträge können bis zum 15. Februar 2018 online auf Deutsch und Englisch eingereicht werden.
Nähere Informationen finden Sie hier.

Call for Papers

Keine aktuellen Ankündigungen.