Call for Applications/Projects

Bewerbungsschluss: 11. November
Das NRW Nachwuchs-Stipendium Freie Kinder- und Jugendtheater hat die künstlerische Entwicklung der Stipendiat*innen zum Ziel. Es fördert den Austausch und die Kooperation von jungen Künstler*innen mit professionell arbeitenden Kinder- und Jugendtheatern der NRW-Szene. Das Stipendium ist auf die Arbeit der freien professionellen Kinder- und Jugendtheater in Nordrhein-Westfalen ausgerichtet und orientiert sich an den Prämissen künstlerischer Qualität, kultureller Vielfalt und Innovation. Insgesamt sechs Stipendien werden jährlich vom COMEDIA Theater Köln in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis der Kinder- und Jugendtheater NRW vermittelt. Initiiert und gefördert wird das Stipendium durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (MFKJKS). Das Stipendium richtet sich an junge Künstler*innen und Wissenschaftler*innen, insbesondere in den Bereichen Schauspiel, Bühnenbild / Ausstattung, Dramaturgie, Theaterwissenschaft, Theaterpädagogik und Kulturmanagement.
Bewerbungen für die 6 Stipendien des Jahres 2019 können ab sofort bis zum 11. November 2018 eingereicht werden.
Bei Fragen oder dem Wunsch nach persönlicher Beratung wenden Sie sich gerne an Jutta M. Staerk (Comedia Theater Köln – 0221 888 77 311), NRWStipendium@comedia-koeln.de
Die Ausschreibung ist hier zu finden.

Bewerbungsschluss: 1. Oktober
Nach der ersten Akademie in 2018 bietet das Bündnis internationaler Produktionshäuser e.V. zum zweiten Mal ein Programm an, das sich der Vermittlung von Kompetenzen für das Produzieren im deutschen und internationalen Kontext der Performing Arts widmet und die Rolle freier Produzent*innen im partnerschaftlichen Dreieck zwischen Künstler*innen und Produktionshäusern beleuchtet.
Die Akademie richtet sich an Menschen mit Berufserfahrung als Produktionsleiter*in und Produzenten*innen im Bereich der freien Performing Arts, die ihre Tätigkeit auf das Feld internationaler Koproduktionen und Kooperationen erweitern möchten, eine Vertiefung der nötigen hard und soft skills wünschen, einen Austausch mit Kolleg*innen suchen und Lust haben, mögliche neue Arbeitsmodelle zu entwickeln.
Die Akademie für Performing Arts Producer umfasst:

  • drei Module à vier Tage in Düsseldorf, Berlin, Dresden
  • Mittag- und Abendessen
  • Veranstaltungsbesuche an manchen Abenden
  • Mentoring durch erfahrene Mitarbeiter*innen aus den Produktionsabteilungen der im Bündnis internationaler Produktionshäuser e.V. zusammengeschlossenen Häuser

MODUL I:        10. – 13. Januar 2019   Tanzhaus NRW und FFT Düsseldorf
MODUL II:       14. – 17. März 2019      HAU Hebbel am Ufer Berlin
MODUL III:       2. –  5. Mai 2019          HELLERAU Europäisches Zentrum der Künste Dresden

Teilnahmevoraussetzung:

  • Mindestens 2 Jahre Berufserfahrung als freischaffende*r Produktionsleiter*in / Produzent*in in den szenischen Künsten in Deutschland oder vergleichbare Tätigkeit
  • Deutschland ist Wohn- und Arbeitsort
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
    Teilnahme an allen drei Modulen

Die Teilnahme ist gebührenfrei, Übernachtungskosten und Catering werden durch das Bündnis internationaler Produktionshäuser getragen. Die Reisekosten und Kosten für ÖPNV tragen die Teilnehmer*innen.
Bewerbung
Es wird um die Einreichung eines Lebenslaufes und eines Schreibens, aus dem die Motivation zur Teilnahme an dem Programm ersichtlich wird, gebeten (max. 1 Seite). Bewerbungen sind ausschließlich per E-Mail einzureichen. Kontakt: akademie@produktionshaeuser.de
Auswahl der Teilnehmenden: bis 22. Oktober 2018
Weitere Infos sind hier zu finden.

Bewerbungsschluss: 20. Oktober 2018
Sichtungsschluss: 17. Februar 2019

Westwind gilt bundesweit als eines der renommiertesten Theaterfestivals für junges Publikum. Es wird jedes Jahr von einem anderen NRW-Theater ausgerichtet. Gastgeber 2019 ist das Theater Oberhausen.
Vom 15. bis 21. Juni 2019 werden zehn bemerkenswerte Inszenierungen aus NRW und internationale Gastspiele gezeigt. Darüber hinaus gibt es Nachgespräche, Reflexionen und Begegnungen beim gemeinsamen Kochen, Essen, Installieren und Fabulieren in der Volxküche oder am Theaterstrand. Frühzeitige Bewerbungen werden erbeten, damit die Auswahljury ihre Sichtungstermine planen kann.
Weitere Informationen sind hier zu finden.

Frist: 1. Oktober
Das biennale Festival tanz nrw lädt ein, Vorschläge für das künstlerische Programm einzureichen. Die nächste Edition findet vom 8.-19. Mai 2019 in acht Städten NRWs statt. Das Angebot richtet sich an alle Tanz- und Performancekünstler*innen und Choreograf*innen, die in Nordrhein-Westfalen leben und/oder arbeiten.
Eingereicht werden können Produktionen, deren Premiere nicht länger als Januar 2017 zurückliegt. Dazu zählen eine existierende Produktion als Gastspiel (oder als Adaption), ein zum Festival erscheinendes neues Werk, eine ortsspezifische Arbeit, Formate wie Lectures, Open Studios, Installationen, Vorträge, Filme u.a.
Weitere Informationen sind hier zu finden.

Das Rhodes Scholarship gilt als eines der bedeutendsten Stipendien weltweit und wird jährlich an zwei deutsche Studierende vergeben. Diesen wird damit ein vollfinanziertes Master- oder Doktoratsstudium an der Universität Oxford ermöglicht.
Die Bewerbungsfrist ist jährlich Ende September für das darauffolgende Jahr (30. September 2018 für einen Studienbeginn im Oktober 2019).
Weitere Informationen sind hier zu finden.

Eine große Auswahl an aktuellen Ausschreibungen ist auf der Seite callforkunst zu finden!

Call for Papers

Keine aktuellen Ankündigungen.