Ausschreibungen

Frist: 31. Januar
Das theaterimballsaal Bonn, das FFT Düsseldorf und die studiobühneköln sind die durchführenden Kooperationspartner im Auftrittsnetzwerk west off 2020, das sich als Plattform zur Förderung und Präsentation des künstlerischen Nachwuchses im freien Theater versteht.
Aufgerufen sind Ensembles, Kollektive, studentische Initiativen und junge Künstler aus Nordrhein-Westfalen, ein Kurzkonzept einzureichen. Eine Auswahl dieser Einreichungen stellt sich in einer Kurz-Präsentation Vertretern der drei Theater vor. Aus diesen Präsentationen sowie den Beiträgen zum fünfzehnminuten-Festival werden bis zu drei Konzepte ausgewählt, die dann für die im Herbst stattfindende Reihe west off an den drei Produktionshäusern ausgearbeitet werden können.
Die ausführliche Ausschreibung finden Sie hier.

Vom 28. März bis zum 04. April 2020 veranstaltet das soziokulturelle Zentrum Kulturkabinett e.V. gemeinsam mit der deutsch-französischen Organisation Plattform/Plateforme wieder eine „Erasmus+“ geförderte Austauschwoche in Lyon.
Das Angebot richtet sich an junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, die sich eine Woche lang gemeinsam mit Teilnehmer*innen aus Frankreich, Griechenland und Kroatien mit ihrer Rolle in Europa auseinandersetzen möchten.
Theater- und Comic Ateliers sowie thematische Begegnungen in europäischen Kulturinstitutionen in Lyon bilden die Basis für diese Auseinandersetzung. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein gutes Verständnis der deutschen und/oder französischen Sprache. Der Workshop wird zweisprachig abgehalten.
Die ausführliche Ausschreibung finden Sie hier.

Frist: 2. u. 16. Februar
Das MozartLabor ist das Herzstück des Mozartfestes Würzburg und findet vom 13. – 16. Juni 2020 statt. Gesucht werden Stipendiat*innen für folgende drei Sektionen: »Labor für Social Impact durch Kunst und Kultur« geleitet von Andreas Vierziger; »Achtung Klassik! – Werbung ohne Marktgeschrei«
geleitet von Prof. Dr. Werner Klüppelholz; »Dieses (bl)öde Geschwätz! – Wie gelingen Podiumsdiskussionen, Gespräche und Interviews zum Thema Musik?« geleitet von Ursula Nusser.
Die ausführliche Ausschreibung finden Sie hier.

Frist: 1. Februar
Der Fonds Darstellende Künste fördert künstlerische Vorhaben der Freien Darstellenden Künste. Die Initialförderung des Fonds Darstellende Künste ermöglicht thematische Recherchen, szenischer Forschungen oder neuer Formen der Zusammenarbeit und zwar bereits in einer konzeptionellen Phase. Mit der Projektförderung werden bundesweit bemerkenswerte Einzelprojekte und Produktionen gefördert.
Ausführliche Informationen zu den Förderprogramm finden Sie hier.

Am Institut für Theaterwissenschaft ist zum 1. April 2020 eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit 23,89 Wochenstunden für die Dauer von drei Jahren zu besetzen.
Es besteht die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation. Die Inhaberin oder der Inhaber soll im vorgesehenen Zeitrahmen eine Dissertation bis zur Disputation entwickeln.
Der Forschnungsschwerpungt liegt im Bereich der Theaterforschung und der Durchführung selbst konzipierter Lehrveranstaltungen nach §3 der Lehrverpflichtungsordnung NRW im Fach Theaterwissenschaft. Dazu gehört auch die Abnahme der entsprechenden Prüfungsleistungen.
Bewerbungen werden mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Schriftenverzeichnis) bis zum 31.01.2020 erbeten an Herrn Prof. Dr. Jörn Etzold, joern.etzold@rub.de und Frau Martina Maierl-Ewert, martina.maierl-ewert@rub.de.
Die ausführliche Ausschreibung finden Sie hier.

Die Abteilung Kommunikation des Düsseldorfer Schauspielhaus sucht ab April bzw. spätestens zur Spielzeit 2020/21 eine*n Mitarbeiter*in mit dem Schwerpunkt Redaktion/Marketing/Onlinemedien.
Die ausführliche Ausschreibung finden Sie hier.

Frist: 31.01.2020
Das Mozartfest Würzburg findet dieses Jahr vom 29. Mai bis zum 28. Juni statt und zeigt ein großes Repertoire mit rund 75 hochkarätigen Veranstaltungen.
Zur Unterstützung im Bereich der Konzert- und Veranstaltungsorganisation wird ein_e Praktikant_in für die Zeit vom 4. Mai bis zum 3. Juli 2020 gesucht. Das Praktikum ist vergütet.
Die ausführliche Ausschreibung finden Sie hier.

In jedem Semester bietet das International Office Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren und Praktika zu absolvieren. Auch zum Sommersemester 2020 sucht das International Office engagierte Studierende, die ein Pflichtpraktikum absolvieren müssen. Es werden zwei Praktika mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten. Zum einen das Praktikum zur Betreuung internationaler Studierender (Frist: 6. Februar) und zum anderen das Praktikum im Integra-Programm zur Unterstützung der Angebote für Geflüchtete (Frist: 8. März).
Des Weiteren sucht das International Office zum Sommersemester ehrenamtliche „Campus Guides“, die während der Orientierungstage (03. – 05. April 2020) eine kleine Gruppe internationaler Studierender bei ihren ersten Schritten an der RUB begleiten.
Des Weiteren besteht die Möglichkeit für ein Vollzeit-Praktikum (40h/Woche) im International Office. Hierbei handelt es sich um ein freiwilliges Praktikum für Studierende der Ruhr-Universität. Das Praktikum dauert drei Monate (15.03.-15.06.2020) und wird mit 300€/Monat vergütet (First: 9. Februar).
Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Frist: 15.2.2020
Freischwimmen ist eine Produktionsplattform für Performance und Theater, getragen durch brut Wien, FFT Düsseldorf, Gessnerallee Zürich, Schwankhalle Bremen, Sophiensæle Berlin und Theater Rampe Stuttgart. Das Netzwerk möchte Künstler*innen und Gruppen bereits in einem frühen Stadium ihrer Laufbahn ermöglichen, sich sowohl lokal als auch überregional zu verankern und zu vernetzen. Damit soll Raum für Experimente entstehen, der vom Erwartungsdruck an schnell produzierte Stücke befreit und eine langfristige Aufbauarbeit ermöglicht.
Die Bewerbung erfolgt über die einzelnen Produktionshäuser. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Das Dezernat für Hochschulkommunikation sucht ganzjährig motivierte und tatkräftige Praktikanten. Die Aufgabengebiete des 6- bis 12-wöchigen Praktikums liegen in der Planung, Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen an der Ruhr-Universität Bochum. Ein Entgelt ist nicht vorgesehen. Die ausführliche Ausschreibung finden Sie hier.

Frist: 31.03.2010
Die Junge Akademie wird 2020 einen Ideenwettbewerb zu den Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit veranstalten. Der Wettbewerb „Visions / Solutions for a sustainable tomorrow“ richtet sich dabei insbesondere auch an jüngere Generationen. Gesucht werden visionäre und kreative Entwürfe einer nachhaltigen Welt sowie konkrete Lösungen für nachhaltigkeitsrelevante Probleme. In jeder der beiden Kategorien gibt es bis zu 2.000 Euro zu gewinnen.
Die ausführliche Ausschreibung finden Sie hier.

Frist: 5. Februar 2020
Der Rat für Nachhaltige Entwicklung sucht gemeinsam mit dem Deutschen Kulturrat Ideen für Kooperationsprojekte von Kulturschaffenden und Umweltschützern, die unsere Alltagskultur verändern.
Die ausführliche Ausschreibung finden Sie hier.

Frist: 17.02.2020
Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V. fördert 2020 mit Mitteln des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW erneut künstlerische Arbeiten, die den interkulturellen Austausch zwischen Menschen jeden Alters in NRW ins Zentrum stellen. Gesucht werden künstlerische Formen als Impuls für eine offene, interkulturell geprägte Gesellschaft. Die Förderung ist offen für alle Formen künstlerischer Zusammenarbeit, die den interkulturellen Austausch zwischen Menschen jeden Alters ins Zentrum stellt.
Die ausführliche Ausschreibung finden Sie hier.

JOINT ADVENTURES richtet im kommenden Jahr die Tanzplattform Deutschland in München aus. Hierfür werden noch vergütete Mitarbeiter*innen in den Bereichen Spielort- und Künstler*innenbetreuung, Kommunikation und Front-of-House-Management sowie ehrenamtliche Helfer*innen im Bereich der Publikumsbetreuung gesucht.
Das Online-Bewerbungsformular zur ehrenamtlichen Ausschreibung finden Sie hier, die Ausschreibung zum vergüteten Stellengesuch hier.

Frist: 15.02.2020
Was heißt es im Jahr 2020, sich im Forschungsfeld der Theaterwissenschaft aufzuhalten und zu orientieren? Diese und andere Fragen möchte die Gesellschaft für Theaterwissenschaft (gtw) anlässlich des vom 7. bis zum 9. September 2020 in Bern stattfindenden Arbeitsgruppentreffens für Wissenschaftler*innen in der frühen Berufsphase angehen.
Erbeten wird ein Exposé im Umfang von bis zu 4.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen), in dem die Fragestellung, der Gegenstand sowie tentativ das methodische Vorgehen des Beitrags zum Forum dargestellt werden. Außerdem ist eine Liste der verwendeten Literatur hinzuzufügen.
Die ausführliche Ausschreibung finden Sie hier.

Frist: 31.01.2020
Das theaterimballsaal Bonn, das FFT Düsseldorf und die studiobühneköln sind die durchführenden Kooperationspartner im Auftrittsnetzwerk west off 2020, das sich als Plattform zur Förderung und Präsentation des künstlerischen Nachwuchses im freien Theater versteht.
Aufgerufen sind Ensembles, Kollektive, studentische Initiativen und junge Künstler aus Nordrhein-Westfalen, ein Kurzkonzept einzureichen. Eine Auswahl dieser Einreichungen stellt sich in einer Kurz-Präsentation Vertretern der drei Theater vor. Aus diesen Präsentationen sowie den Beiträgen zum fünfzehnminuten-Festival werden bis zu drei Konzepte ausgewählt, die dann für die im Herbst 2019 stattfindende Reihe WEST OFF 2019 an den drei Produktionshäusern ausgearbeitet werden können.
Die ausführliche Ausschreibung finden Sie hier.

Frist: 15. Februar 2020
WESTWIND 2020 vergibt 10 Theatertreffen-Stipendien an junge Theaterschaffende aus dem deutschsprachigen Raum. Vom 3. bis 9. Mai 2020 ist das Westfälische Landestheater Castrop Rauxel Gastgeber für Theaterschaffende für junges Publikum und ihre Zuschauer*innen. Die Ausschreibung richtet sich an Berufsanfänger*innen und Student*innen aus den Bereichen Dramaturgie, Regie, Schauspiel, Tanz, Performance, Bühnenbild, Kostüm, Bühnenmusik und Musik- und Theaterpädagogik. Das Stipendium umfasst: freien Eintritt zu allen Veranstaltungen des Theatertreffens und des Rahmenprogramms, kostenfreie Unterbringung und Fahrtkostenerstattung bis max. 100,-€ pro Person, Teilnehmer*innenzahl: 10.
Bewerbung mit Kurzvita und Motivationsschreiben an die Festivalorganisation; Christiane Müller-Rosen, mueller-rosen@dramatour.de
Die ausführliche Ausschreibung finden Sie hier.

Die Landesbühne Niedersachsen Nord mit Stammsitz in Wilhelmshaven sucht zum 04.08.2020, d.h. zu Beginn der Spielzeit 2020/21, eine*n Dramaturg*in. Explizit erwünscht sind Bewerbungen von Berufseinsteiger*innen. Die ausführliche Ausschreibung inklusive Anforderungsprofil finden Sie hier.

Im Frühsommer 2020 (08.05.-28.06.) geht das große Ausstellungsformat von Urbane Künste Ruhr in die zweite Runde – das Ruhr Ding.
Hierfür werden Personen gesucht, die Lust haben zwischen März und Ende Juni 2020 in der Kunstvermittlung oder der Ausstellungsbetreuung tätig zu werden! Die Anstellung erfolgt auf Basis einer kurzfristigen Beschäftigung. Die ausführliche Ausschreibung finden Sie hier.

Frist: 31. März 2020

Alle zwei Jahre findet im Kreis Mettmann der Jugendtheater-Wettbewerb TheaTrend statt. Die Städte Langenfeld, Ratingen und Monheim am Rhein suchen bundesweit nach herausragenden Klassenzimmertheater-Produktionen. Zielsetzung von TheaTrend ist es, Jugendliche für Theater zu begeistern, sie mit ungewohnten Erzählformen vertraut zu machen und ihren Blick für die Kunstform zu schärfen. Weitere Informationen zum Auswahlverfahren und den Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Frist: 13. Februar 2020
Der Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) schreibt 2020 zum sechsten Mal einen bundesweiten dotierten Preis für die Sparten Schauspiel, Kinder-und/oder Jugendtheater, Seniorentheater, Inszenierung im ländlichen Raum und Theater ist Leben! aus. Ziel ist es, die hohe Qualität und die vielfältige Schaffenskraft des Amateurtheaters der Öffentlichkeit vorzustellen und über die künstlerische Arbeit den gesellschaftlichen Diskurs anzuregen. Zur ausführlichen Ausschreibung geht es hier.