Postdoc-Stipendiatin der Fritz Thyssen Stiftung bei Prof. Dr. Jörn Etzold

Büro:GB 03/40
Telefon:32-52106
Fax:0234-32-14714
Email:info@lisawolfson.de
Sprechstunde:

nach Vereinbarung

Vita

Lisa Wolfson wurde in Leningrad (heute St. Petersburg), UdSSR, geboren und lebt seit 1993 in Deutschland. Sie studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Ethnologie, Pädagogik, Psychologie und Romanistik an der Universität zu Köln. Von 2010 bis 2015 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kölner Institut für Medienkultur und Theater, Lehrstuhl von Prof. Dr. Lutz Ellrich. 2016 promovierte sie mit einer interdisziplinären Arbeit über Puppen und künstliche Menschen in Kultur und Medien an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln. Nach anschließenden Feldforschungsaufenthalten in Moskau und St. Petersburg arbeitet sie derzeit über das Moskauer Teatr.doc.

Forschungsschwerpunkte

  • Ästhetik und Politik im heutigen Russland
  • Normen- und Wertekrise
  • Anthropologische Aspekte der Medien
  • Diskurse der Fremdheit
  • Mediale Repräsentationen von Transkulturalität
  • Figuren des Komischen
  • Darstellungen der Roma in Theater und Medien

Publikationen

Monographie

Das Mysterium der Puppe. Semantik und Funktion eines Zwischenwesens. Berlin 2018 (Dissertation, 398 Seiten mit Übersichtstabellen zum Buch, 12 Seiten: http://frank-timme.de/fileadmin/docs/Wolfson_Mysterium_der_Puppe_Übersicht.pdf.

Herausgeberschaft

[mit Sidonia Bauer]: Entre son et sens. Interdisziplinäre Studien zur medialen Darstellung und Selbstermächtigung der Roma. Reihe: Ästhetik(en) der Roma – Selbst- und Fremdrepräsentationen. München 2020 (in Vorbereitung).

Aufsätze        

Romnia als Virtuosinnen: Flamenco-Tänzerin Antonia Santiago Amador in Lucija Stojevic’ Dokumentation La Chana (Arbeitstitel). In: Sidonia Bauer/Lisa Wolfson (Hg.): Entre son et sens. Interdisziplinäre Studien zur medialen Darstellung und Selbstermächtigung der Roma (in Vorbereitung).

Erinnerung, Sprache & Musik in Iovanca Gaspars Dokumentarfilm Dui Rroma (Arbeitstitel). In: Sidonia Bauer/Lisa Wolfson (Hg.): Entre son et sens. Interdisziplinäre Studien zur medialen Darstellung und Selbstermächtigung der Roma (in Vorbereitung).

[mit Sidonia Bauer]: Entre son et sens. Einleitung (Arbeitstitel). In: Sidonia Bauer/Lisa Wolfson (Hg.): Entre son et sens. Interdisziplinäre Studien zur medialen Darstellung und Selbstermächtigung der Roma (in Vorbereitung).

[mit Lutz Ellrich] Sucht und Suche. Sherlock im Licht der Psychoanalyse. In: Gerald Poscheschnik (Hg.): Berühmte Fernsehserien, Innsbruck 2020 (in Vorbereitung).

Kannibalische Komik in Theater und Film. In: Friedrich W. Block/Uwe Wirth (Hg.): Komik und Kulinarik, Bielefeld 2020 (in Vorbereitung).

“Re-enacting Post-revolutionary Theory” at the Volksbühne Berlin. In: Apparatus. Film, Media and Digital Cultures of Central and Eastern Europe (in Vorbereitung).

Dramaturgische Techniken: Streichen, Pfropfen, Kommentieren & Verschneiden (eingereicht für den GTW-Kongressband „Theater und Technik“).

Drei Formen postmoderner Tragik – Žižeks Spiel mit Antigone. In: Silke Felber/Wera Hippesroither (Hg.): Spuren des Tragischen. Wien 2019 (17 Seiten, im Erscheinen).

Tabu? Verharmlosung? Satire? – Mediale Darstellungen Hitlers in Er ist wieder da (Roman, Hörbuch, Film). In: Friedrich W. Block/Uwe Wirth (Hg.): Grenzen des Komischen. Bielefeld 2019 (21 Seiten, im Erscheinen).

Grenzüberschreitungen. Bemerkungen zu aktuellen Versuchen, an (vermeintlichen und echten) Tabus zu rütteln. In: Kristiane Hasselmann (Hg.): Hidden Dimensions. München 2019 (24 Seiten, im Erscheinen).

Pussy Riot – das Spott-Gebet und die Folgen. In: Friedrich W. Block/Uwe Wirth (Hg.): Grenzen des Komischen. Bielefeld 2019 (30 Seiten, im Erscheinen).

[mit Lutz Ellrich]: Play it again, Philipp Klapproth! Programmheftbeitrag: Pension Schöller, Ernst Deutsch Theater 2019.

Umkämpfte Werte – Die Punk-Andacht von Pussy Riot im Spannungsfeld von Kunst, Politik und Religion. In: Marietta Böning/Lutz Ellrich (Hg.): Werte(De)konstruktionen. Zur Problematik starker Orientierungen, München 2019, S. 280-295.

[mit Lutz Ellrich]: Status und Funktion von ‚Werten‘ in der Gegenwart – Modelle, Positionen, Diskursverläufe. Versuch eines Überblicks. In: Marietta Böning/Lutz Ellrich (Hg.): Werte(De)konstruktionen. Zur Problematik starker Orientierungen, München 2019, S. 20-53.

[mit Lutz Ellrich]: Echtheit, Schein und Bürgertugend. Zur Verhaltensdidaktik des Theaters im 19. Jahrhundert. In: Irene Haberland/Matthias Winzen (Hg.): Schein oder Sein. Der Bürger auf der Bühne des 19. Jahrhunderts, Baden-Baden 2019, 151-169.

In Search of ‘the Real’ – Teatr.doc’s Documentary Reflections on Politics, Law and Art. In: Forum Modernes Theater, Bd. 29, H 1-2, 2014 [2019], S. 81-89.

Roma-Künstler in Film und Fernsehen. In: Sidonia Bauer/Pascale Auraix-Jonchière (Hg.): Bohémiens und Marginalität: Künstlerische und literarische Darstellungen vom 19.-21. Jahrhundert/Bohémiens et marginalité: représentations artistiques et littéraires du XIXe au XXIe siècles. Berlin 2019, S. 435-453.

[mit Lutz Ellrich]: Komik-affine Spielweisen. Wie lassen sich Elfriede Jelineks Theatertexte ‚angemessen‘ inszenieren? In: Pia Janke/Christian Schenkermayr (Hg.): Komik und Subversion – Ideologikritische Strategien. Wien 2019 (15 Seiten, im Druck). Im Netz veröffentlichte kürzere Version, S. 1-13: https://fpjelinek.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/proj_ejfz/PDF-Downloads/Wolfson_Ellrich_Jelinek.24.4.18.pdf.

Figurationen des Fremden in Lion Feuchtwangers Jüdin von Toledo. In: Sidonia Bauer (Hg.): Unterwegs. Aufsätze zu Wandernden, Fremden und Außenseitern in italienisch-, französisch- und deutschsprachigen Literaturen. Herne 2017, S. 243-263.

Magische Schriften: Nostalgie, Medien & Erinnerung im Harry-Potter-Universum. In: Pablo Abend/Marc Bonner/Tanja Weber (Hg.): Medien ǀ Nostalgie ǀ Retromanie. Reihe Medienwelten. Münster/Hamburg/Berlin/London 2017, S. 195-207.

Fäden. In: Clemens K. Stepina (Hg.): Dunkelzonen und Lichtspiele. Wien/St. Wolfgang 2014, S. 359-371.

Beyond the Limits. In: TRANS- [En ligne]: Revue de littérature générale et comparée, Jg. 12, 2011, S. 1-16, <http://trans.revues.org/486>.