Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Vergangene Veranstaltungen › Veranstaltungen von Studierenden

Veranstaltungen Listen Navigation

Dezember 2017

Future Perfect Club – der Think Tank für die kühnsten Gesellschaftsentwürfe

15. Dezember 2017 - 16. Dezember 2017
Ringlokschuppen Ruhr,
Am Schloß Broich 38
Mülheim an der Ruhr, NRW 45479 Deutschland
+ Google Karte

Freitag 15. + Samstag, 16.12. / 20 Uhr Tickets Vvk 12 € / erm. 6 € | Ak 15 € / erm. 8 € / Gruppe 5 € Ringlokschuppen Ruhr, Mülheim an der Ruhr Wie sieht die Welt eigentlich aus, wenn alles gerecht verteilt ist? Welchen Grundsätzen folgen Regierende, die ausschließlich zum Wohl der Gemeinschaft handeln? Was heißt Globalisierung, wenn damit nicht primär die Bewegung von Waren, Geld und Daten, sondern Körper, Wissen und Träume gemeint sind? An wen richtet…

Erfahren Sie mehr »
Januar 2018

Präsentation zu der praktischen Masterarbeit „call for a walk“ von Jens Eike Krüger

Januar 9
Musisches Zentrum,
Universitätsstraße 150
Bochum, NRW 44801 Deutschland
+ Google Karte

Dienstag, 9.01. / 19 Uhr Eintritt frei Musisches Zentrum, Ruhr-Universität Bochum Für alles, was man in der Freizeit oder rund ums Haus tut, gibt es grundsätzlich auch eine professionalisierte Form: Man kocht privat und es gibt den Profi-Koch, man spielt Fußball und es gibt die professionelle Fußballspielerin. Der Spaziergang jedoch ist da noch etwas außen vor geblieben, denn den professionellen Spaziergänger gibt es eigentlich nicht – noch nicht. Denn Jens Eike Krüger versucht seit Beginn 2017 im Rahmen seiner Masterarbeit…

Erfahren Sie mehr »

Gastvortrag von Prof. Dr. Waldenfels – Grundlinien einer Phänomenologie des Fremden

Januar 17

Im Rahmen des Seminars „Das Fremde“ von Alina Baranowski und Marcus Boxler wird Prof. Dr. Waldenfels am Mittwoch, den 17. Januar einen Vortrag zu dem Thema „Grundlinien einer Phänomenologie des Fremden“ halten. Der Vortrag findet in Raum ID 03/411 statt und beginnt um 12 Uhr c.t.

Erfahren Sie mehr »

Salon für Müßiggang und Völlerei

Januar 18
Tor 5,
Alleestraße 144
Bochum, NRW Deutschland
+ Google Karte

Der nächste Salon hilft euch bei dem Umsatz des guten Vorsatz nach mehr Bewegung. Nach dem ganzen Weihnachts- und Silvesteressen wird es Zeit zu tanzen. Das Ehepaar Fern lädt uns zu einem beschwingten Abend in Tor5 ein. Bei kalten Getränken werden sie uns verschiedene Gesellschaftstänze zeigen. So wunderbare Tänze wie der Hoppel Poppel oder der Letkiss wollen erlernt werden. Also packt eure Liebe und eure Tanzschuhe ein und ab geht die wilde Tanzparty! Hier schon mal ein Video zum Üben:…

Erfahren Sie mehr »

dorisdean – Es tut uns Leid, Margarete

Januar 19 - Januar 21
Zeche 1 / Zentrum für urbane Kunst,
Prinz-Regent-Straße 50-60
Bochum, NRW 44795 Deutschland
+ Google Karte

Freitag, 19. + Samstag, 20.01. / 20 Uhr Sonntag, 21.01. / 18 Uhr Zeche 1, Zentrum für Urbane Kunst, Bochum Was passiert wenn dorisdean Spielshows der 50er, 60er und 70er wiederbelebt? Wie können wir uns in Beziehung zu Vergangenem setzen und was hat diese vergangene Lebensrealität mit uns gerade jetzt zu tun? Das Medium unseres Interesses in dieser neuen Performance: Das deutsche Fernsehen, genauer gesagt die Spiel- bzw. Quizshow. In „Es tut uns Leid, Margarete“ untersuchen dorisdean die Natur, Geschichte…

Erfahren Sie mehr »

OPEN STAGE – tiny actions

Januar 23
Musisches Zentrum,
Universitätsstraße 150
Bochum, NRW 44801 Deutschland
+ Google Karte

Dienstag, 23.01. / 19 Uhr Eintritt frei Musisches Zentrum, Ruhr-Universität Bochum Das Seminar „General Overview of Connections Between Ecology and Performing Arts“ präsentiert eine Lesung unter dem Titel: tiny actions. Stage Reading of short climate change dramas. Organised, created and performed by the students of the seminar „General Overview of Connections Between Ecology and Performing Arts“ (English)

Erfahren Sie mehr »

Nachgespräch zu „Menschen durch Tiere“ am 26.01. in Tor5

Januar 26
Tor 5,
Alleestraße 144
Bochum, NRW Deutschland
+ Google Karte

Am kommenden Donnerstagabend (25.01.) findet auf PACT Zollverein die Sichtung der Ergebnisse der Zusammenarbeit des jüngsten Jahrgangs der Szenischen Forschung mit Antonia Baehr statt. Zur Präsentation der Ergebnisse sowie zu dem Nachgespräch mit Antonia Baehr und den beteiligten Studierenden, am Freitag, den 26.01.2018, um 13:30 Uhr in Tor5 sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Infos zur Präsentation „Menschen durch Tiere“ sind hier zu finden.

Erfahren Sie mehr »
Februar 2018

Vollversammlung der Studierenden am Institut für Theaterwissenschaft

Februar 1

Der Fachschaftsrat lädt Studierende und Mitarbeiter*innen herzlich zur Vollversammlung der Studierenden am Institut für Theaterwissenschaft ein. Kommt und kommen Sie zahlreich, auf die Semesterberichte und die Wahlen folgt wie immer unser traditioneller Sektabschluss. Donnerstag, 1. Februar 2018 18 Uhr c.t. GB 02/60

Erfahren Sie mehr »

Future Perfect Club – Gastspiele in Köln, Essen und Marburg

Februar 2 - Februar 4
studiobühne Köln,
Universitätsstraße 16a
Köln, NRW 50923 Deutschland
+ Google Karte

Freitag, 02. – Sonntag, 04.02.2018 Studiobühne Köln Donnerstag, 8. & Freitag, 9.02.2018 Maschinenhaus Essen Freitag, 27. & Samstag, 28.04.2018 German Stage Service Marburg Der Think Tank für die kühnsten Gesellschaftsentwürfe. Wie sieht die Welt eigentlich aus, wenn alles gerecht verteilt ist? Welchen Grundsätzen folgen Regierende, die ausschließlich zum Wohl der Gemeinschaft handeln? Was heißt Globalisierung, wenn damit nicht primär die Bewegung von Waren, Geld und Daten, sondern Körper, Wissen und Träume gemeint sind? An wen richtet sich das Theater der…

Erfahren Sie mehr »

äöü (Patricia Bechtold, Johannes Karl) – A b s a t z

Februar 7 - Februar 8

Begehbare Installation für eine Person, in deutscher Sprache Mittwoch, 07.02 + Donnerstag, 08.02. / 14 – 23 Uhr Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der JLU Gießen Von außen ist  A b s a t z  ein Kasten. Er lädt dazu ein, seine monolithische Architektur zu erkunden. Im Innern herrscht enge stille Einsamkeit. Folgt man dort dem Sog des Lichts, kann eine Begegnung mit dem Protagonisten aus Kafkas Erzählung „Die Sorge des Hausvaters“ stattfinden, dem Wort O d r a d e k . Es huscht durchs Bild, raschelt in der Wand, erzählt seine…

Erfahren Sie mehr »
+ Export Gelistete Veranstaltungen