Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungenen

  • Diese veranstaltung ist abgelaufen.

Kunst trifft auf Leben – Arbeiten mit biografischem Material

7. Juli 2017

Freitag, 7. Juli
Teilnahmegebühr: 10 € (Mittagessen, Snacks und Getränke sind im Beitrag inkludiert)
Zukunftsakademie NRW (Humboldtstraße 40, 44787 Bochum)
Impulsgeberin: Monique Kaulertz
Workshopleiter*innen: Beate Albrecht, Marguerite Apostolidis, Thomas Richardt
Anmeldung: weiterkommen@nrw-lfdk.de

Wie generiert man biografische Geschichten? Wie transformiert man sie innerhalb einer künstlerischen Konzeption? Inwieweit lässt man den Biografie-Geber an den weiteren künstlerischen Prozessen – der Weiterverarbeitung teilhaben? Was bewirkt eine multiple Autorenschaft bei den Beteiligten eines künstlerischen Prozesses? Welche Inszenierungsansätze gibt es, um aus den Geschichten Theater zu machen?
Nach einem Input von Monique Kaulertz zu Lebensrealitäten und künstlerischen Praxen bieten drei parallele Workshops von Künstler*innen und Kulturakteur*innen aus NRW praxisnahe Einblicke in deren Arbeitsbereiche. In den praktischen Workshops werden gemeinsam mit den Teilnehmenden künstlerische Methoden und Herangehensweisen für inter- und transkulturelle Arbeit reflektiert und erarbeitet.
Impulsgeberin Monique Kaulertz promoviert derzeit in Bochum zum Thema „Erzählen und Schweigen in der Institution Asyl. Grenzen und Möglichkeiten der ‚Selbstartikulation‘ und Anerkennung in einer Kultur des Misstrauens“. Im Rahmen ihrer (Feld-)Forschung arbeitet sie auch mit partizipativen und performativen Methoden.
Die Veranstaltungsreihe zu künstlerischen Praxen in transkulturellen Zusammenhängen ist eine Kooperation der Zukunftsakademie NRW und des Landesbüros Freie Darstellende Künste.

Veranstaltungsort

Zukunftsakademie NRW
Humboldtstraße 40
Bochum, NRW 44787 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
0234 - 911 736 – 12/13/14
Webseite:
www.zaknrw.de