Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen › Externe Veranstaltungen

Veranstaltungen Search and Views Navigation

Finde

Veranstaltung Views Navigation

Veranstaltungen Search

September 2018

*Zwischenräume – Geschlecht, Diversität und Identität im Comic* 13. Wissenschaftstagung der Gesellschaft für Comicforschung (ComFor)

September 17 - September 19

Montag, 17. – Mittwoch,19. September 2018 Universität zu Köln Der Comic ist über Dekaden hinweg als populärkulturelles Massenphänomen wahrgenommen worden, das (geschlechter-)stereotype Darstellungen manifestiert und damit gesellschaftlich fest- und fortschreibt. So gehört etwa das Bild des besonders hilflosen, passiven, dafür aber umso attraktiveren weiblichen Opfers genauso zum Repertoire des Darstellungskanons wie die Repräsentation eines strahlenden, weißen, heterosexuellen, muskulösen Helden, dessen Hauptaufgabe darin besteht, die Welt und ihre Bewohner*innen vor unsäglichem Unheil zu bewahren. In diesem Sinne scheint sich der Comic…

Mehr erfahren »

Festivalcampus Ruhrtriennale

September 19 - September 22

Vom 19. bis 22.09. findet ein internationaler Workshop im Rahmen des Festivalcampus der Ruhrtriennale in Bochum statt. Insgesamt 12 Studierende der Theaterwissenschaft und der Szenischen Forschung können an dem Workshop teilnehmen: Ruhrtriennale Festivalcampus 2018.3 will take place FROM SEPTEMBER 19TH TO SEPTEMBER 22ND. Every night we will together visit a production of the festival, during the day we will have artist talks, talks with festival organizers, visit the installations of the festival and workshops with an international and interdisciplinary group of students. Please find attached an OVERVIEW INCLUDING THE THREE MAIN PRODUCTIONS we will visit in the evenings („No president“ by Nature Theatre of Oklahoma, „Exodos“ by Sasha Waltz, „Chorbuch“ by Mauricio Kagel and Chorwerk Ruhr). Workshops by: - Andy Ingamells & Paul Norman, Dpt. for Composition, Birmingham Conservatoire - Karmenlara Ely & Serge van Arx, Norwegian Theatre Academy Fredrikstad - Gerald Siegmund, Institute for Applied Theatre Studies Gießen - Christoph Rodatz, Master programme for Public Interest Design, Wuppertal University - Jörn Etzold, Institute for Theatre Studies, Bochum University (Preliminary) schedule: - We plan to start at…

Mehr erfahren »

Kollektiv Zoo – Scutum Studies

September 21

Freitag, 21.09. / 17 Uhr Eintritt frei, Kartenreservierung unter tickets@ringlokschuppen.de Innenstadt, Platz an der Dröppelminna, Ecke Löhberg Mauern sind gegenwärtig ein Zeichen für reaktionäres Denken und Abschottungspolitik. Vor 200 Jahren wurden Barrikaden auf den Straßen von Paris gegen rückwärtsgewandte Politik geboren. Jetzt türmt sich etwas Neues auf der Straße, mitten in Mülheim. Eine lebendige und mobile Architektur, ähnlich wie die Römer sie mit Hilfe ihrer legendären "Scutum"-Schutzschilder formten. Wofür oder wogegen wird die Barrikade stehen? Wer entscheidet über ihre Bedeutung?…

Mehr erfahren »

AnnaKpok – realReality. Contemporary living to go

September 21 - September 23
Ringlokschuppen Ruhr, Am Schloß Broich 38
Mülheim an der Ruhr, NRW 45479 Deutschland
+ Google Karte

Freitag,  21. + Samstag, 22.09. / 18 Uhr + 20 Uhr Sonntag, 23.09 / 16 Uhr + 18 Uhr Samstag, 29.09. / 16 Uhr + 18Uhr + 20 Uhr Tickets Vvk 12 € / erm. 6 € / Ak 15 € / erm. 8 € / Gruppe 5 € Reservierungen über: tickets@ringlokschuppen.de Ringlokschuppen Ruhr, Mülheim an der Ruhr In einer nicht allzufernen Zukunft wird Anna Kpok umgezogen sein und ein schickes neues Smart-Home des Anbieters realReality bezogen haben. Sie wird sich…

Mehr erfahren »

„Die Zukunft des Tanzes: Künstler*innen – Kollektive – Kooperationen“ – Tagung und Preisverleihung

September 21 - September 22

Tagung: Freitag, 21.09. / 13 – 18 Uhr + Samstag, 22.09. / 10 – 14:30 Uhr Haus der Technik, Hollestraße 1, 45127 Essen Programm und Anmeldung unter www.dachverband-tanz.de Verleihung "Deutscher Tanzpreis": Samstag, 22.09. / 18 Uhr Gala Preisverleihung Aalto Theater, Opernplatz 10, 45128 Essen Karten unter: www.theater-essen.de Die Gesellschaft ist in Bewegung – sind wir es auch? Wenn am 22.09.2018 in Essen der Deutsche Tanzpreis verliehen wird, versammelt der Dachverband Tanz Deutschland die, die engagiert sind für den Tanz: die…

Mehr erfahren »

Marcel Nascimento – Mansplaining. _Mit Macht über Macht reden_

September 25 - September 30
studiobühne Köln, Universitätsstraße 16a
Köln, NRW 50923 Deutschland
+ Google Karte

Dienstag, 25.+ Mittwoch, 26. + Donnerstag, 27. + Freitag, 28. Samstag, 29. + Sonntag, 30.09. / 20 Uhr Tickets 15 € / erm. 7 € Studiobühne Köln Donnerstag, 25.10. / 20 Uhr Tickets 14 € / 9 € Theater im Ballsaal, Bonn Männer versuchen aus ihrer machtvollen Position die Welt zu erklären und scheitern öffentlich, denn ihre Männlichkeit ist in der Krise. Viele Entscheidungen unseres Lebens sind davon abhängig, welches Geschlecht uns bei der Geburt zugewiesen wird. Von Anfang an wird dem heranwachsenden Individuum beigebracht, was es heißt, Mann oder Frau zu sein. Man(n) ist das Eine oder das Andere, nie beides. Aber: Wann ist ein Mann eigentlich ein Mann? Was muss er erfüllen, wie handeln und sich darstellen, um ein wahrer Mann zu sein? Im Angesicht von autoritären Präsidenten, der Rückkehr zu traditionellen Rollenbildern und aufsehenerregenden Hashtag-Kampagnen, stellt sich Marcel, in einem multimedialen Selbstversuch, den Anforderungen an sein Geschlecht. In seiner Solo-Performance taucht er ein in den Diskurs um die "wahre Männlichkeit". Die Zuschauer*innen nehmen am Rechercheprozess teil und am Ende bleibt die Frage: Was macht eigentlich Marcel zum Mann? Konzept und Performance: Marcel Nascimento Dramaturgie: Miriam Michel Mentor: Daniel Schüßler (ANALOGTHEATER) _Eine Koproduktion von Marcel Nascimento mit studiobühneköln im Auftrag von west off 2018 – Theaternetzwerk Rheinland. Gefördert von: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und den Kulturämtern der Städte Bonn, Köln, Düsseldorf._

Mehr erfahren »

DER FREIE FALL – Eine interdisziplinäre Performance

September 28 - September 29

Freitag, 31.08. + Samstag, 01.09. / 20:30 Uhr Freitag, 28. + Samstag, 29.09. / 20:30 Uhr Tickets: Early Bird 9 € / erm. 5 € (Bezahlung bis zum 06.08. für Vorstellungen am 31.08/01.09. Bezahlung bis zum 03.09. für Vorstellungen am 28./29.9.) VvK 10 € / erm. 6 € AK 11 € / erm. 7 € Kartenbestellung: vier.D@online.de oder unter Tel. 0176 46034717 Skatehalle am Dietrich-Keuning-Haus (Leopoldstraße 50-58, Dortmund) Die Schlagwörter digitale Überwachung, Fake News, Wirtschaftskrisen, Klimakatastrophen, Hungersnöte, Krieg und Flucht…

Mehr erfahren »

AnnaKpok – realReality. Contemporary living to go

September 29

Freitag,  21. + Samstag, 22.09. / 18 Uhr + 20 Uhr Sonntag, 23.09 / 16 Uhr + 18 Uhr Samstag, 29.09. / 16 Uhr + 18Uhr + 20 Uhr Tickets Vvk 12 € / erm. 6 € / Ak 15 € / erm. 8 € / Gruppe 5 € Reservierungen über: tickets@ringlokschuppen.de Ringlokschuppen Ruhr, Mülheim an der Ruhr In einer nicht allzufernen Zukunft wird Anna Kpok umgezogen sein und ein schickes neues Smart-Home des Anbieters realReality bezogen haben. Sie wird sich…

Mehr erfahren »

Oktober 2018

Deutsch-französisches forum junger kunst – Fortbildung „thealingua“

Oktober 3 - Oktober 13

Das deutsch-französische forum junger kunst bietet vom 03. – 13.10.2018 in Blossin + Berlin die deutsch-französische Fortbildung "thealingua" im Bereich Theaterpädagogik und Fremdsprache an. Diese Fortbildung richtet sich an Sprachlehrer*innen, Schauspieler*innen, Jugendbetreuer*innen und Multiplikatoren. Kooperationspartner sind das Deutsch-französische Jugendwerk (DFJW), Thealingua und das Foyer International d’Études Françaises (FIEF). Innerhalb der Fortbildung werden sich die Teilnehmenden intensiv mit den Schnittstellen von Theater, Pädagogik und Sprachdidaktik auseinandersetzen und gemeinsam kleine Workshop-Einheiten erarbeiten, die sie mit deutsch- bzw. französischsprachigen Berliner Schülern und Schülerinnen…

Mehr erfahren »

3. Studentischen Konferenz an der Ruhr-Universität

Oktober 3 - Oktober 5

Donnerstag, 4. + Freitag, 5.10.2018 Die Teilnahme ist kostenfrei Ruhr-Universität Bochum Studierende aus dem gesamten Bundesgebiet präsentieren, zu welchen Themen und wie sie geforscht haben – dies hat bereits Tradition. Doch erstmalig wird es in diesem Jahr auch studentische Beiträge geben, die zeigen, mit welchen Ideen und Konzepten sie die Lehre selbst in die Hand nehmen und ihr Studium aktiv mitgestalten. Zu Algorhithmizität, Bioabfall und CHILL über Mobilitätsdienste, Open Educational Resources und Peers in der Lehre bis hin zur Generation…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren